Transport in BigBags abgefüllter, zinkhaltiger Stäube für Befesa Steel

Seit Dezember 2015 transportiert STUTE in BigBags abgefüllte, zinkhaltige Stäube für die Befesa Steel Services GmbH, einen international tätigen Dienstleister im Bereich des Recyclings NE-Metallhaltiger Reststoffe.

Das Aufgabenpaket umfasste zunächst die Relation Bremerhaven zum Befesa Produktionsstandort im sächsischen Freiberg. Nach erfolgreichen Testladungen etablierten sich diese Transporte, so dass inzwischen schon eine zweite Linie aufgeschaltet wurde. Diese betrifft die Entsorgung eines Befesa Kunden in Schwerte ebenfalls nach Freiberg. Sämtliche Transporte wickelt das Schwerter Team mit der eigenen Flotte ab.

Die Beförderung der zinkhaltigen Stäube unterliegt sowohl den Bestimmungen des Kreislaufwirtschaftsgesetzes als auch der ADR und erfolgte in der Vergangenheit in loser Schüttung mit Kipper-Fahrzeugen. Durch verschärfte Umweltauflagen war dies nicht mehr möglich, so dass der Kunde kurzfristig nach einer Alternative für Transporte unter Plane suchte.

Das Schwerter Team überzeugte den Kunden mit der Fähigkeit, die nicht unerheblichen Mengen von monatlich durchschnittlich 20 Transporten alle mit einer Abfall-Transportgenehmigung und ADR-Ausstattung sicher abfahren zu können. Das Thema Ladungssicherung ist insbesondere bei Transporten von BigBags schwierig. Auch hier konnte STUTE dem Kunden durch die Bereitstellung eines besonderen Gurtsystems eine maßgeschneiderte Lösung bieten.