STUTE unterstützt als Praxispartner das Forschungsprojekt MeMoApp

Viele Berufe in der Welt der Logistik erfordern einen hohen Grad an individueller Mobilität. Insbesondere die Gruppe der Berufskraftfahrer ist davon in besonderem Maße betroffen. STUTE Logistics nimmt ab Januar 2017 an dem zu diesem Thema startenden Forschungsprojekt MeMoApp teil.

Das Berufsbild des Berufskraftfahrers hat sich in den letzten Jahren deutlich gewandelt. Neben der steigenden Komplexität bei der operativen Auftragsabwicklung, ist eine stetige Digitalisierung zu beobachten. Die Arbeit mit digitalen Tachos, Telematiksystemen und Fahrassistenzsystemen gehört mittlerweile zum Standard. Damit einhergehend wird auch die Medienkompetenz zu einer immer wichtigeren Voraussetzung für die Ausübung des Berufs.

Das Forschungsprojekt MeMoApp - „Medienkompetenz für mobiles, appbasiertes Arbeiten und Lernen“ – widmet sich dieser Entwicklung. Zum Projektteam gehören neben STUTE Logistics auch das Institut für Informationsmanagement Bremen GmbH (ifib), das Institut Technik und Bildung der Universität Bremen (ITB), die WebMen Internet GmbH und weitere industrielle Partner.

Das Forschungsprojekt ist auf insgesamt drei Jahre angelegt und beginnt im Januar 2017. Gemeinsam wollen die Projektpartner eine digitale, arbeitsprozessorientierte Lern-,  Informations- und Kommunikationsumgebung schaffen, die zur Bewältigung der beruflichen Aufgaben genutzt werden kann. Berufskraftfahrer sollen über das neue Tool beispielsweise die richtige Nutzung des digitalen Tachos lernen und Informationen zu energieeffizientem Fahren oder zur Orientierung an Be- und Entladestellen abrufen.