Renaissance des Sechsachsers für Beförderung überschwerer Stahl-Coils

Nach fast 20 Jahren hat STUTE wieder einen speziell für die Beförderung von überschweren Stahl-Coils ausgelegten Lkw mit dreiachsiger Sattelzugmaschine und dreiachsigem Kurzauflieger im Einsatz.

Am Standort Schwerte reagiert STUTE mit der Inbetriebnahme dieses Fahrzeuges auf die Anforderungen des Hauptkunden Salzgitter Stahl AG. Neben dem priorisierten Transport per Waggon gibt es immer häufiger die kurzfristige Anforderung des Straßentransportes, denn bedingt durch modernere Walzverfahren können mittlerweile Coils mit Gewichten bis zu 35 Tonnen ausgewalzt werden.  

STUTE beschaffte den Auflieger nicht neu, sondern baute einen vorhandenen für den Transport von entsprechend schweren Coils um. Auch die Zugmaschine war im Fuhrpark des Standortes Schwerte verfügbar. Lediglich die entsprechende Ausnahmegenehmigung musste beginnend vom TÜV-Gutachten über die Beantragung bei der oberen wie auch unteren Verkehrsbehörde komplett neu beantragt werden.